Der Freischwinger Stuhl - Evergreen für Jung und Alt

Seit fast 100 Jahren begeistern Freischwinger die Welt. Bis heute ist nicht geklärt, wer diese neue Generation Stuhl ohne Hinterbeine erfunden hat - einige der größten Designer des 20. Jahrhunderts sind hier im Spiel. Welches Kreativgenie auch imemr den genialen Einfall hatte, er schuf damit eine völlig neue Art Möbel, die bis heute in kaum einem Haushalt fehlt - Studenten und Top-Manager gleichermaßen lieben den federnden Komfort der Freischwinger Stühle.

Ein Schwingstuhl ermöglicht dank seiner leicht schaukelnden Bewegung beim Platznehmen ein unvergleichliches Sitzvergnügen und sieht dabei auch noch richtig toll aus. Der Verzicht auf Hinterbeine und das meist sehr filigrane Design lassen Freischwinger Stühle lufitg und leicht erscheinen. Für den Wohntrend "Junges Wohnen" sind sie quasi unverzichtbar, stehen sie doch für jugendliche Leichtigkeit. Und das trotz ihres immensen Alters. Wir sind neidisch.

Kurze Exkursion in die Geschichte der Freischwinger Stühle

Vorweg sei erwähnt, dass selbst Historiker sich immer noch darüber streiten, wer der Urheber des ersten echten Freischwingers ist; Etwa Mitte der 1920er Jahre wurde der sogenannte Kragstuhl erfunden, dem aber die eigentlich bezeichnende Eigenschaft, nämlich das Schwingen, fehlte. Dieses führte ein Star der Szene ein, namentlich Mies van der Rohe. Ob das alleine ausreicht, um ihm die gesamten Lorbeeren zuzuschieben, ist bis heute umstritten, doch allgmein wird er als Vater des Möbelstücks betrachtet. Unabhängig davon war nun eine neue Generation Stuhl geboren, die mit federnder Leichtigkeit und verschiedensten Designs immer wieder neu geboren wurde und einige absolute Designklassiker hervorbrachte, allen voran wohl den berühmten Stuhl von Verner Panton. Ab diesem Moment war beinahe nichts mehr unmöglich, unzählige Entwürfe überschwemmten den Markt; Die Designs orientierten sich vornehmlich an den bekannten Designschulen, wurden aber mit der Zeit immer unabhängiger und mündeten schließlich in einem eigenen Stil - Freischwinger Stühle werden als eigene Möbelstücke betrachtet und keinen Kreativschulen mehr untergeordnet.

Der richtige Schwingstuhl für Ihren Stil

Italienische Leichtigkeit, spanische Lebensfreude, deutscher Purismus... Jede angeblich landestypische Design-Philosophie bringt früher oder später auch ein Modell als Freischwinger Stuhl hervor. Das ist eine tolle Sache, denn es sorgt für Vielfalt und ein hohes Maß an Individualität bei der Auswahl. Oft können Sie zwischen verschiedenen Ledertönen oder Kunststofffarben wählen, sich für oder gegen Armlehnen entscheiden und bestimmen, ob die Beine lieber chromglänzend oder vintage-matt auf sich aufmerksam machen sollen. Gemeinsam ist allen Varianten höchster Sitzkomfort und feinstes Design - echte Schmuckstücke für Sammler, Liebhaber und Kenner, aber auch perfekt geeignet für Einsteiger. Da die meisten unserer Mitarbeiter selbst große Fans der Freischwinger Stühle sind, kennen wir uns auf diesem Fachgebiet richtig gut aus - darum helfen wir Ihnen nicht nur gerne, sondern vor allem kompetent bei der Suche nach dem perfekten Schwingstuhl!



 
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)